Inhaltsverzeichnis

zurück zur Staatsfeind

MAUERN MACHT FREI

Im Jahre 1567 teilten sich die englischen FREIMAURER in zwei große Logen, die »YORKER« und die »LONDONER«. Die wichtigste Zeit in der Geschichte der Freimaurer war jedoch Anfang des 17. Jahrhunderts, als sieh ihr Charakter einer Handwerkerzunft in den einer geheimen mystischen und okkulten umwandelte. Man öffnete die Logen auch für »Nichtmaurer«, was zur Folge hatte, daß um 1700 fast 70% aller Freimaurer aus anderen Berufen kamen.

Am 24.Juni 1717 trafen sich die Vertreter von vier großen britischen Logen in London und gründeten die englische Großloge, die auch die »MUTTERLOGE DER WELT« genannt wird.

Das neue System der Einweihungsstufen hatte drei Grade, Lehrling, Geselle und Meister, die sogenannte »BLAUEN« Grade (in Deutschland Johannisgrade).

Die Großloge war entschieden dafür, daß die HANNOVERANER auf dem englischen Thron blieben und verlieh dem Hannoveraner Friedrich, Prinz von Wales 1737 die ersten beiden Grade. In späteren Generationen der Hannoveraner Königsfamilie hatten sogar etliche das Amt des Großmeisters inne. (Augustus Friedrich, König Georg IV., König Edward VII. und König Georg VI.).

Doch sie hatten Feinde. Nach dem Sturz Jakob Il. 1688 gründeten die Anhänger der STUARTS verschiedene Vereinigungen, darunter die militanten JAKOBINER, um die Stuarts wieder auf den Thron zurückzubringen.

Zur Unterstützung seines Sohnes JAKOB 111. gründete man einen Neuen Freimaurerzweig, die »SCHOTTISCHE TEMPLER LOGE« (1725 von Michael Ramsey gegründet), die ehemalige TEMPELRITTER aufnahm. Diese Loge hatte noch höhere Grade als die Mutterloge in London, damit versuchte man dortige Mitglieder abzuziehen.

1736 wurde dann die »SCHOTTISCHE GROSSLOGE« gegründet, die ebenfalls die Zünfte auf ein Minimum beschränkte und die Mystik in den Vordergrund rückte. In den schottischen Logen war die Templerfreimaurerei sehr üblich und später wurde auch die Verleihung des Tempelrittergrades eingeführt.

Wie man sieht, haben wir hier zwei Freimaurersysteme, die sich feindlich gegenüberstehen, die Hannoveraner in der LONDONER MUTTERLOGE und die Stuarts in der der SCHOTTISCHEN TEMPLER. Wer könnte denn der unbekannte Dritte sein, der ein Interesse an diesem Streit haben könnte?

Doch nicht etwa die »ILLUMINATI«?(15)